TIPPS & TRICKS

MIG Schweißen

  1. Lassen Sie ca. 0,6 bis 0,9 cm (1/4 bis 1/8 Zoll) der Elektrode über das Kontaktrohr hinaus stehen. (Siehe Diagramm 1 überstehende Elektrode)
  2. Verwenden Sie für dünne Metalle einen Draht mit kleinerem Durchmesser. Für dickeres Metall verwenden Sie einen dickeren Draht und eine größere Maschine. Siehe Maschinenempfehlungen für die Schweißkapazität
  3. Verwenden Sie das richtige Schutzgas. CO2 eignet sich für eindringende Schweißnähte in Stahl, kann aber für dünnes Metall zu heiß sein. Verwenden Sie 75 % Argon / 25 % CO2 für dünneren Stahl. Verwenden Sie für Aluminium nur Argon. Sie können eine Dreifachmischung für Edelstahl verwenden (Helium + Argon + CO2). (Siehe Diagramm 2 Eindringmuster für Stahl)
  4. Verwenden Sie für dünne Metalle einen Draht mit kleinerem Durchmesser. Für dickeres Metall verwenden Sie einen dickeren Draht und eine größere Maschine. Siehe Maschinenempfehlungen für die Schweißkapazität
  5. Für Stahl gibt es zwei gängige Arten von Draht. Verwenden Sie ER70S-3 mit AWS Klassifizierung (amerikanische Schweißgesellschaft) für allgemeine, ökonomische Schweißarbeiten. Verwenden Sie ER70S-6 Draht, wenn mehr Desoxidationsmittel benötigt wird, um schmutzigen oder rostigen Stahl zu schweißen.

Diagramm 4:

  1. Für beste Kontrolle Ihrer Schweißnaht halten Sie den Draht auf die Vorderkante der Schweißnaht gerichtet.
  2. Beim Vorhandschweißen (vertikal, horizontal oder Überkopfschweißen) halten Sie den Schweißpunkt klein, um die Schweißnaht besser kontrollieren zu können und verwenden Sie den kleinstmöglichen Drahtdurchmesser.
  3. Stellen Sie sicher, dass Ihr Kontaktrohr, der Schweißeinsatz und die Treibrollen zur verwendeten Drahtgröße passen.
  4. Reinigen Sie den Schweißeinsatz und die Treibrollen regelmäßig und halten Sie die Spitze frei von Spritzern. Ersetzen Sie die Kontaktspitze, wenn sie blockiert ist oder die Zuführung schlecht funktioniert.
  5. Halten Sie die Schweißpistole beim Schweißen so gerade wie möglich, um eine schlechte Zuführung zu vermeiden.
  6. Halten Sie die Schweißpistole beim Schweißen mit beiden Händen, damit sie möglichst gerade ist. Machen Sie dies wenn immer möglich. (Dies gilt auch beim Schweißen mit Stabelektrode, beim WIG (Wolfram-Inertgas-Lichtbogen) -schweißen und beim Plasmaschneiden.)
  7. Halten Sie Spannung der Drahtzuführung und Druck der Treibrollen hoch genug, um sichere Zuführung des Drahts zu gewährleisten, aber nicht zu hoch.

Diagramm 10:

Diagramm 3:

  1. Bewahren Sie nicht in Gebrauch befindlichen Draht an einem sauberen und trockenen Platz auf, um zu vermeiden, dass der Draht Verschmutzungen aufnimmt, die zu schlechten Schweißergebnissen führen könnten.
  2. Schweißen Sie mit Gleichstrom und positiver Elektrode (DCEP) (umgekehrte Polariät).
  3. Die Pistole zu ziehen ergibt etwas mehr Einbrandtiefe und eine schmälere Wulst. Die Pistole zu schieben ergibt etwas weniger Einbrandtiefe und eine breitere Wulst. (Siehe Diagramm 3 Auswirkung der Elektrodenposition und der Schweißtechnik)
  4. Beim Schweißen einer Hohlkehle sollte der Schenkel der Schweißung gleich der Dicke der zu schweißenden Teile sein. (Siehe Diagramm 10 empfohlene Dicke beim Schweißen einer Hohlkehle)
    Schweißen von Hohlkehlen
    Der Schenkel (A) der Schweißung sollte gleich der Dicke der zu schweißenden Teile sein.
  5. Vergleichen Sie Ihre Schweißung mit unseren Photos, um die richtigen Einstellungen zu bestimmen. (Siehe Diagramm 7 Beispiel guten und schlechten MIG-Schweißens)
Diagramm 6: Schweissdraht
Solides Karbonstahl ER70S-6
  • Muss mit CO2 oder 75% Argon /25 (C-25) Schutzgas benutzt werden
  • CO2 ist ökonomischer und dringt tiefer ein
  • 75% Argon/25% CO2 hat weniger Spritzer und besser Nahtoptik
  • Inner benutzen wo kein ist
  • Für Karosserien Herstellung
  • Schweisst dünnere Materialien (22 Gauge) als Flux Cored Drähte
Flux Cored/ Karbonstahl E71TGX
  • Kein Schutzgas benötigt
  • Exzellent für draußen, bei windigen Verhältnissen
  • Für dreckige, rosige oder lackierte Materialien
  • Inner benutzen wo kein ist
  • Für Karosserien Herstellung
  • Heisser als Volldraht, schweisst bis zu 18 Gauge Materialien und dicker
Aluminium ER5356
  • Muss mit Argon Schutzgas benutzt werden
  • Empfohlen Kleinspulenbrenner zu benutzen um bessere Ergebnisse
  • 5356 härter für dichtere Schweissungen und einfacher zu füllen
Edelstahl ER308L
  • Muss mit Trimix (Helium/Argon/CO2) oder Spray Schutzgas benutzt werden
  • Für 301, 302, 304, 305 und 308 rostfreie normal Metalle
Stamos Welding Community

Treten Sie unserer Community bei und bleiben immer auf dem neuesten Stand >>

Stamos Germany
Stamos Eco

Die Umweltverträglichkeit und Energieeffizienz unserer Infrastruktur und Produkte ist uns wichtig. >>